| | |


Wanderhinweise


Zum Inhalt

Wanderhinweise

Hinweise für den Spessartwanderer

Einstieg
Die Glückssuche auf dem Spessartbogen können Sie von verschiedenen Einstiegspunkten entlang des Weges beginnen. Über die Zubringerwege gelangen Sie von den umliegenden Ortschaften und den Bahnhöfen zur Hauptroute. Der Bogen lässt sich in beide Richtungen begehen und erstreckt sich über eine Länge von 89,6 Kilometern. Die Einstiegsportale befinden sich am Wanderparkplatz Buchberg bei Langenselbold und in Schlüchtern. An den 16 Wanderparkplätzen geben Ihnen Informationstafeln mit Übersichtskarte eine rasche Orientierung.


Markierung
Bei Ihrer Suche nach Glücksmomenten werden Sie durchgehend von dem Logo des Spessartbogens auf weißem Hintergrund, als Markierungszeichen, begleitet. Verschiedene Fernwanderwege wie der Eselsweg, der Hugenotten- und Waldenserpfad, der europäische Kulturweg „Perlen der Jossa“ und regionale Rundwanderwege sind in den Spessartbogen eingebunden, berühren oder kreuzen  diesen.

Die Zubringerwege sind mit dem grauen Logo des Spessartbogens auf weißem Hintergrund markiert.




Auf den Spessartfährten begleitet Sie das Logo des

Spessartbogens mit einem blauen, geschwungenen Rahmen.






Ausrüstung
Abschnittsweise wandern Sie auf schmalen, unbefestigten Pfaden fernab der Zivilisation. Wandertaugliche Kleidung, festes Schuhwerk und eine gute Kondition sind unbedingt erforderlich. Es kann auch dazu kommen, dass Sie kleinere Hindernisse überwinden müssen. Wenn der Biber in den Nachtstunden fleißig war, hat er Ihnen vielleicht einen Baum in den Weg gelegt, den Sie übersteigen oder umgehen müssen.

Warnhinweise
Im Wald besteht bei starkem Wind und Sturmereignissen immer die Gefahr herunterfallender Äste. Informieren Sie sich rechtzeitig über die Witterungsverhältnisse.
Der Spessartbogen führt größtenteils durch bewirtschaftete Wälder. Vielleicht begegnen Sie den Waldarbeitern und müssen den Baumfällarbeiten ausweichen. Bitte beachten Sie unbedingt die Wegsperrungen!
Bei Hochwasser kann es zu Beeinträchtigungen bei der Querung der Täler kommen.
Aktuelle Meldungen über Beeinträchtigungen und Wegverlegungen können Sie hier abrufen.
Das Wandern auf dem Spessartbogen erfolgt stets auf eigene Gefahr!

Verhaltenshinweise
Der Spessartbogen führt teilweise durch Naturschutzgebiete. Damit die empfindliche Natur nicht gestört wird, sollten Sie den markierten Weg nicht verlassen und sich rücksichtsvoll verhalten.

Die Natur wird durch folgende Handlungen empfindlich gestört:
 Abbildungsbeschreibung: