| | |


Spessartbogen


Zum Inhalt

Wunderschöner Wandertag auf der 3. Etappe

Naturerlebnis Spessartbogen

Für 28 Wanderer war der 21. August 2016 ein wunderschöner Wandertag auf der 3. Etappe des Spessartbogens. Zu Fuß ins Glück geführt wurden die Wanderer von den Naturparkführern Michael und Inge Stange.
Die Autos wurden am Endziel in Bad Orb geparkt und mit einem Bus ging es zum Ausgangspunkt der Wanderung, den Rohrbacher Hof. Im herrlichen Wiesental der Jossa machten frische Spuren des Bibers auf das seit vielen Jahren hier lebende große Nagetier aufmerksam.
Vor Marjoß wurde die Landstraße überquert und der Weg führte langsam ansteigend in den Wald. Lange Zeit begleiteten herrliche Rückblicke die Wanderer auf das Spessartdorf Marjoß, bis es weiter aufwärts zum Naturschutzgebiet Wachholderheide am Stacken ging. Hier hatte sich die Gruppe ihre erste große Rast verdient. Einer der größten Glücksmomente auf dem ganzen Spessartbogen war erreicht. Die Heide blühte und zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Die Kröckelhütte lud zum Verweilen ein und als Zugabe gab es noch herrliche Blicke in die Rhön.
Beim Abstieg vom Stacken sah man schon die schwarze Wetterfront anrücken. Aber auch ein starker Regenguss konnte den Spessartbogenwanderern nichts anhaben und die Regenkleidungkonnte in Mernes wieder ausgezogen werden und in der Sonne trocknen.
Durch kleine Gassen und an einem Mühlrad entlang wieder im Tal der Jossa wurde Mernes durchquert, um auf der anderen Seite den Anstieg auf die Höhe zu bewältigen. Ein naturbelassener Waldpfad führte die Wanderer zum idyllisch gelegenen Sölchesweiher, auch einer der Naturerlebnis-Glücksmomente auf dem Spessartbogen. Der Abstieg ins Haseltal wurde wieder von einem Regenschauer begleitet, aber unten angekommen belohnte Sonnenschein die Wanderer für ihre Mühe. Eines der schönsten Bachtäler Bad Orbs war erreicht. Die Gruppe folgte dem Haselbach durch das gleichnamige Tal bis zum Haselweiher. Der Spessartbogen steigt hier zu den ehemaligen Sandsteinbrüchen an. An der steilen und gut gesicherten Abbruchkante bekommt man einen Einblick in die roten Steinbruchwände, bevor es über die Brücke der alten Seilzugtrasse zu einem grandiosen Blick auf Bad Orb geht. Mit diesem Blick auf Bad Orb und den Abstieg durch Streuobstwiesen ging für die Gruppe ein herrlicher Wandertag zu Ende.

Wieder einmal hatte sich eine sehr nette Wandergruppe zusammengefunden und Michael und Inge Stange möchten sich auch bei den Wanderern für diesen schönen Tag auf dem Spessartbogen bedanken.

Die 4. und letzte Etappe der Naturerlebnis-Spessartbogenwanderungen des Naturparks Hessischer Spessart findet am 23. Oktober 2016 im herbstlichen Kleid des Waldes statt. Hier beginnt die Wanderung in Waldrode und geht bis zum Endpunkt des Spessartbogens in Langenselbold.

Treffpunkt ist um 9.00 Uhr auf dem Parkplatz unterhalb der Gaststätte Buchberggrill / Auf dem Buchberg 1, Langenselbold. Fahrt bis Waldrode mit dem Bus. Wanderstrecke ca. 25 km, Dauer ca. 7 Std., anschließend auf Wunsch gemeinsame Einkehr in der Gaststätte Buchberggrill. Kosten für Busfahrt und Wanderführung 11,-- Euro.


Anmeldungen nimmt der Naturpark Hessischer Spessart unter info@naturpark-hessischer-spessart.de oder telefonisch unter 06059-906783 entgegen.




powered by webEdition CMS